Corona Ticker des Bundes der Steuerzahler

Download: Corona-Krise - Das müssen Sie jetzt wissen (Größe: 1.05 mb)

Aktuelles aus dem Steuerrecht

Einfuhr von Waren aus einem Drittland in die EU: Neue Spielregeln

Weitere Veränderungen ergeben sich, wenn die Leistung durch einen Drittlandsunternehmer ausgeführt wird oder die Ware aus dem Drittland in die EU gelangt.

Das ändert sich ab 1.7.2021

Als Ort der Lieferung eines Fernverkaufs eines Gegenstands, der aus dem Drittlandsgebiet in einen anderen Mitgliedstaat als den, in dem die Beförderung oder Versendung des Gegenstands an den Erwerber endet, eingeführt wird, gilt der Ort, an dem sich der Gegenstand bei Beendigung der Beförderung oder Versendung an den Erwerber befindet (§ 3c Abs. 2 UStG i. d. F. ab 1.7.2021).

Der Ort der Lieferung beim Fernverkauf eines Gegenstands, der aus dem Drittlandsgebiet in den Mitgliedstaat, in dem die Beförderung oder Versendung der Gegenstände an den Erwerber endet, eingeführt wird, gilt als in diesem Mitgliedstaat gelegen, wenn die Steuer auf diesen Gegenstand gem. dem besonderen Besteuerungsverfahren nach § 18k UStG (One-Stop-Shop-Regelung) zu erklären ist (§ 3c Abs. 3 UStG i. d. F. ab 1.7.2021).

Die Einfuhr von Sendungen mit einem Sachwert von höchstens 150 EUR ist steuerbefreit, wenn die Ware im Gemeinschaftsgebiet der Besteuerung über die One-Stop-Shop-Regelung des § 18k UStG unterworfen wird (§ 5 Abs. 1 Nr. 7 UStG i. d. F. ab 1.7.2021). Soweit von dieser Regelung kein Gebrauch gemacht wird, kann nach § 21a UStG ein besonderes Einfuhrverfahren in Anspruch genommen werden.

Es wird eine fiktiven Reihengeschäftsregelung eingeführt, wenn die Lieferung der Ware von einem Unternehmer über eine elektronische Schnittstelle unterstützt wird (§ 3 Abs. 3a i. V. m. Abs. 7 Satz 2 UStG i. d. F. ab 1.7.2021). Ist der liefernde Unternehmer ein Drittlandsunternehmer oder gelangt die Ware aus dem Drittlandsgebiet (hier bei einem Warenwert von bis zu 150 EUR) ins Gemeinschaftsgebiet, wird der Unternehmer, der die elektronische Schnittstelle unterhält, so behandelt, als wenn er die Ware selbst erhalten und geliefert hätte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok